Startseite
Leistungen und Angebote
Kontakt
Publikationen
Veranstaltungen
Presse
Stellenangebote
Anfahrt
Impressum
       



Auch in der Gemeinde Windeck und ebenso in unseren Einrichtungen findet sich mittlerweile eine multikulturelle Mischung von Menschen aus vielen Nationen, denen wir auch in dieser Hinsicht Integration und Geborgenheit vermitteln wollen. Wir sind offen für die Einzigartigkeit des Einzelnen und respektieren die persönlichen Bedürfnisse und Wünsche, bezüglich der kulturellen und religiösen Gewohnheiten. Der Ortsteil Herchen bietet sonntags einen katholischen und einen evangelischen Gottesdienst an. Im nahe gelegenen Eitorf befindet sich eine Moschee. In Windeck-Halscheid und in Rieferath finden sich buddhistische Mönche zur Meditation zusammen. Die Religionsausübung ist jedem Bewohner freigestellt und wird nach Möglichkeit unterstützt.




Die Einrichtung „Alten- und Pflegeheim Fabianek GmbH, Zur alten Schmiede 8, 51570 Windeck“, eine offene Einrichtung mit 16 Plätzen, bietet Ihnen ein gemütliches Ambiente in heimischer Atmosphäre.
Das Haus wurde im Jahre 2007/2008 rundum saniert und entspricht dem neuesten Stand der Heimmindestbauverordnung mit gleichzeitigem Flair eines Altbaus. In diesem Teil unserer Einrichtung können aus baulichen Gründen, jedoch nur gehfähige und in ihren kognitiven Fähigkeiten nicht eingeschränkte Bewohner aufgenommen werden. Ein großer Gemeinschaftsraum und ein Beschäftigungsraum, sowie ein großer Garten stehen hier zur Verfügung.
Bei eventuell eintretender Verschlechterung des Gesundheitszustands besteht die Möglichkeit eines Umzugs in unsere zweite Einrichtung Alten- und Pflegeheim Fabianek GmbH, In der Au 21, 51570 Windeck“.

„Alten- und Pflegeheim Fabianek GmbH, Inder Au 21, 51570 Windeck“ ist eine offene Einrichtung mit insgesamt 36 Heimplätzen.Hier befinden sich ein Kiosk und ein großzügiges Angebot der sozialen Betreuung und Beschäftigung, in eigens dafür vorgehaltenen Therapieräumen. In diesem Haus befindet sich hier ebenfalls die Hauptküche, die Wäscherei, die Werkstatt, die Zentralverwaltung und der Sitz der Geschäfts- und Heimleitung.
Da beide Einrichtungen zusammengehören, besteht jederzeit die Möglichkeit der gegenseitigen Begegnung. Es gibt gemeinsame Aktivitäten und eine regen Austausch der Bewohner untereinander.



Unsere Gemeinschafts-Küche bietet ein reichhaltiges Angebot an ausgewogener Vollkost-Ernährung. Bei notwendiger diätetischer Ernährung erhalten Sie ebenfalls Unterstützung durch unser geschultes Küchenpersonal. 
Unsere regelmäßigen Erhebungen der Beköstigungswünsche lassen die Bewohner aktiv an der Gestaltung des Speiseplans mitwirken. Durch unsere hauswirtschaftlichen Mitarbeiterinnen wird Ihnen zum Frühstück und Abendbrot ein Büffet angeboten. Das weitere Angebot von Zwischen- und Spätmahlzeiten ergänzen die Speisenversorgung. Auf besonderen Wunsch und bei Notwendigkeit können die Mahlzeiten im Zimmer serviert und eingenommen werden. Alle Feste werden liebevoll durch Kücheangebote begleitet. 

Unser Zimmerreinigungsservice
erfolgt täglich zwischen 8.00 Uhr und 12.00 Uhr, sowie bei Bedarf auch am Nachmittag. Die Mitarbeiter reinigen die Räumlichkeiten nach den allgemein anerkannten Hygiene- Richtlinien für Krankenhäuser und Heime. 

Unsere Wäschepflege
der Bewohnerwäsche findet in der hauseigenen Wäscherei statt. Die sog. Flachwäsche wird über eine Großwäscherei gereinigt. Sie werden gebeten Privatwäsche in ausreichender Menge mitzubringen. Diese Wäsche sollte mit Namensschildern versehen sein, um Verwechslungen und dem Verschwinden von Wäschestücken vorzubeugen. Es besteht die Möglichkeit kleinere Näharbeiten durchzuführen, um somit ihre Wäsche in Stand zu halten. 

Unsere Pflege bietet Ihnen durch ihre multiprofessionellen Aus- und Weiterbildungen, sowie kooperative und disziplinierte Teamarbeit, alle Möglichkeiten der direkten und indirekten Pflegeleistungen.
Unser Leitbild und der Grundsatz der bewohnerorientierten, aktivierenden Pflege prägen unser Pflegekonzept. Pflegeplanung, Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität zählen zu den üblichen Handlungsstrategien. Verfahrensanweisungen, Organisations- und Pflegestandards sichern die Pflegequalität. Durch ständige Überarbeitung und Aktualisierung der QM-Handbücher, Fortbildung sind wir immer auf dem neuesten Stand der pflegerischen Künste. Ein fundiertes Pflegekonzept bietet die Transparenz für vorausschauendes undsituationsgerechtes Handeln mit klaren Strukturen. In unserer Einrichtung "Zur alten Schmiede 8" beträgt die Fachkraftquote 100%.


Unsere soziale Betreuung und Beschäftigung bietet ein umfassendes, an den Bewohnerwünschen und Ressourcen orientiertes Betreuungs- und Beschäftigungsangebot. Spiel- und Musikkreise, Gesprächsrunden und Ausflüge, begleitete Spaziergänge und Wanderungen, sowie regelmäßige Einkaufsfahrten in die nahegelegene Umgebung werden von den Heimbewohnern gerne in Anspruch genommen. Bei immobilen Bewohnern, welche das Zimmer nicht verlassen können oder möchten, werden aufsuchende Angebote durchgeführt. Die üblichen Festeim Jahreskreis werden gebührend gefeiert. Die Bewohner werden in Ihrer Einzigartigkeit und ihren persönlichen Belangen ernst genommen. Im Bereich der sozialen Betreuung haben Bewohner, Angehörige und auch Betreuer jederzeit die Möglichkeit zu Einzelgesprächen, in welchen persönliche Anliegen besprochen und bearbeitet werden können. Einmal in der Woche findet eine Morgenrunde statt, in welcher gruppeninterne Probleme sowie das geplante Wochenprogramm erörtert werden. 

Unsere Verwaltung
stellt durch erfahrene und kompetente Mitarbeiter sicher, dass Ihnen Beratung und ggf. nötige Hilfe bei Kostenträgern und sonstigen Behörden gegeben werden kann. Ebenso wird Ihnen die Verwaltung der Bargeldbeträge zugesichert und die Bewohnerakte geführt. 

Unsere Haustechnik kümmert sich um alle Belange rund um die Immobilie und die Bewohnerzimmer. Bei notwendigen Reparaturen, der Gestaltung ihres Zimmers oder Renovierungsarbeiten stehen wir Ihnen jederzeit gerne hilfreich zur Seite.

Bei der Auswahl unseres Personals bemühen wir uns, eine der Heimpersonalverordnung entsprechende Qualifikation nicht zu unterschreiten, sondern einen, über den geforderten 50% liegenden Anteil an Fachkräften vorzuhalten. 

Für Dienstleistungen anderer Berufsgruppen z.B. Fußpflege, Haarpflege, Krankengymnastik, Logopädin etc.bestehen regelmäßige Terminvereinbarungen.

Um alle diesevielfältigen Aufgaben erfüllen zu können, bedarf es einer offenen, sachlichen und zielgerichteten Arbeitsweise mit verbindlichen Vorgehensweisen und Ergebnissen. Toleranz, Verantwortlichkeit und Wertschätzung prägen unsere Einstellung gegenüber den uns anvertrauten Menschen. Ein regelmäßiges Besprechungswesen unter allen Fachbereichen vernetzt, zum Wohle der Bewohner, die Dienstleistungen untereinander.
Das einrichtungsinterne Qualitätsmanagement stellt durch ständige Prüfungen die Qualität der Arbeit sicher.  


 
   
   
   
Top